Shakespeare auf der Bühne

Am 6 und 7. April wird abends eines der ältesten Stücke des englischen Dramatikers auf unserer Bühne zu sehen sein: Die Komödie der Irrungen, aufgeführt von der 8. Klasse. Fünf Wochen lang werden Rollen gelernt, Kleider geschneidert und Requisiten gezimmert. Bei der Aufführung treten alle SchülerInnen mit Sprechrollen auf - das Klassenspiel gehört zum Unterrichtsprogramm an unserer Schule.

Diesen und weitere Termin finden Sie in unserem Terminkalender.

Der Öffentlichkeitskreis

Waldorf-Pädagogik

Ziel dieser Schule ist es, einen Ort des Lernens zu schaffen, an dem alle Schüler, ihren Anlagen gemäß, die Förderung erfahren, die zur Vorbereitung auf einen zukünftigen selbstbestimmten Lebensweg nötig ist.

Auf dem Welt- und Menschenbild Rudolf Steiners und seiner daraus entwickelten Padagogik fußend, will die Waldorfschule in Minden die ihr anvertrauten Kinder und Jugendlichen zu selbständigen und urteilsfähigen Menschen erziehen. Diesem Ziel dienen alle Tätigkeiten, Arbeiten und Handlungen des allgemeinen Schullebens.

Das Miteinander in der Schulgemeinschaft zwischen Lehrern und Eltern ist Vorbild für die im Mittelpunkt stehenden Kinder und Jugendlichen.

Eine ausführliche Darstellung der Waldorfpädagogik finden Sie auf den Seiten des Bundes der Waldorfschulen, die Umsetzung dieser Pädagogik auf unseren Seiten Unterricht und Projekte.

Falls Sie einen Blick von außen auf die Waldorfschule erleben wollen und etwas Zeit haben, so empfehlen wir Ihnen den Dokumentarfilm "Guten Morgen liebe Kinder" von Maria Knilli. Sie finden alle Teile dieser Dokumentation in der Mediathek des Bayrischen Fernsehens.