Monatsfeier

Am Samstag, 21. Mai, findet um 10 Uhr (pünktlich) nach zweieinhalb Jahren Pause wieder eine öffentliche Monatsfeier statt. Betrachten Sie auf der großen Bühne, was die Kinder und Jugendlichen im Unterricht erarbeitet haben. Im Anschluss an die Vorstellung haben Sie die Gelegenheit in einer Ausstellung die Arbeiten der Oberstufe (9. bis 12. Klasse) zu sehen und mit den Jugendlichen ins Gepräch zu kommen.

Im Saal und den Ausstellungsräumen gilt zur Vermeidung von Unterrichtsausfällen eine Maskenpflicht für alle - ausgenommen sind Kleinkinder und Menschen mit ärztlicher Maskenbefreiung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Ihr Öffentlichkeitskreis

Schulorganisation

Unsere Schule ist eine selbstverwaltete Schule, d. h. es gibt keinen Direktor, sondern die Lehrerinnen und Lehrer entscheiden in Zusammenarbeit mit Eltern und SchülerInnen in den zuständigen Gremien selbst, wie sich die Schule entwickelt. Auch über die Ausgaben entscheiden wir selbst, genau wie über die Einstellung und Entlassung von Lehrerinnen und Lehrern.

Die Selbstverwaltung ist eine Tradition, die an Waldorfschulen seit über 90 Jahren gepflegt wird. Auch die Trägerschaft ist selbstverwaltet, dafür gibt es zwei Vereine:

  • Der Schulverein betreibt die Schule - in ihm sind alle Eltern und alle MitarbeiterInnen Mitglied;
  • Der Förderverein verwaltet das Schulgebäude und unterstützt die Schule.

Viele der Aufgaben, die an anderen Schulen die Schulleitung wahrnimmt, werden bei uns von zwei Gremien geleistet: Die Schulleitung und dem Personalausschuss. Beide Gremien werden alle drei Jahre vom Plenum gewählt, im Plenum sind Eltern, LehrerInnen und SchülerInnen vertreten. In beiden Gremien sind derzeit sowohl Eltern als auch LehrerInnen vertreten. In die Schulleitung können auch SchülerInnen gewählt werden.

Weitere für die Schule wichtige Gremien finden Sie unter Schulgremien.