Tag des offenen Unterrichts

Sie möchten mal erleben, wie an der Freien Waldorfschule Minden unterrichtet wird? Sie wüssten gerne, warum die Schule den Begriff "Frei" im Namen trägt? Sie haben ein Kind, welches auf unsere Schule gehen könnte? Diese und alle anderen Fragen und Wünsche können Sie am Tag des offenen Unterrichts am Samstag, den 14. Oktober 2017 mitbringen. Und dabei auch unser legendäres, von den Eltern gemachte Waldorfbuffet probieren...

Diesen und weitere Termin finden Sie in unserem Terminkalender.

Der Öffentlichkeitskreis

Stellungnahme der Schule zu Rechtsextremismus

Die Freie Waldorfschule Minden lehnt Diskriminierung in jeder Form ab und setzt sich für eine Gesellschaft ein, in der Menschen friedlich und zukunftsorientiert, im gegenseitigen Austausch, zusammenleben und -arbeiten können. Die Verfolgung dieses Ziels geschieht ungeachtet der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der ausgeübten Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität einer oder eines jeden Einzelnen.


In der Freien Waldorfschule Minden haben rassistische, nationalistische und völkische Tendenzen und Anschauungen keinen Platz.


Wir sind seit dem Jahr 2007 Unterzeichner der Stuttgarter Erklärung des Bundes der Waldorfschulen in Deutschland.

Im Herbst werden wir Gründungsmitglied von "Waldorfschulen gegen Rechts" im Rahmen der Landesarbeitsgemeinschaft der Waldorfschulen in Nordrhein-Westfalen.