Tag des offenen Unterrichts

Am Samstag, den 5. Oktober haben Sie von 10 bis 14 Uhr die Gelegenheit, einen waschechten Waldorfunterricht zu erleben. Verschiedene Klassen sind während des regulären Unterrichts zu beobachten. Wir bieten Ihnen zwei Unterrichtsblöcke mit mehreren Altersstufen zur Auswahl an. Im Anschluss können Sie Fragen zum Unterricht stellen. Außerdem können Sie an einer Führung durch die Schule teilnehmen sowie unser legendäres Waldorfbuffet probieren. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Diesen und weitere Termin finden Sie in unserem Terminkalender.

Der Öffentlichkeitskreis

Unterricht

Die zwölf Jahre Waldorfschulzeit - ohne Sitzenbleiben, bis zur 10. Klasse ohne Noten - werden in drei Stufen aufgeteilt:

  • Unterstufe (1. - 4. Klasse)
  • Mittelstufe (5. - 8. Klasse)
  • Oberstufe (9. - 12. Klasse)

Die Klassenlehrerzeit geht über acht Jahre (Unter- und Mittelstufe). Während dieser Zeit unterrichtet die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer jeden Morgen von 8:00 bis 9:40 Uhr im sogenannten Hauptunterricht. Hier wird nach dem Prinzip des Epochenunterrichts jeweils eines der Fächer (Deutsch, Mathematik, Naturwissenschaften, Sachkunde, Kunst) über drei bis vier Wochen konzentriert und vertiefend erarbeitet.

Im anschließenden Fachunterricht unterrichten FachlehrerInnen die Klassen in den Fächern Musik, Fremdsprachen (Englisch, Französisch), Eurythmie, Handarbeit, Werken, Gartenbau, Sport und Religion.

"Zeigt her Eure Füße, . . ." - Socken stricken im Handarbeitsunterricht der 5. Klasse