Tag des offenen Unterrichts

Sie möchten mal erleben, wie an der Freien Waldorfschule Minden unterrichtet wird? Sie wüssten gerne, warum die Schule den Begriff "Frei" im Namen trägt? Sie haben ein Kind, welches auf unsere Schule gehen könnte? Diese und alle anderen Fragen und Wünsche können Sie am Tag des offenen Unterrichts am Samstag, den 14. Oktober 2017 mitbringen. Und dabei auch unser legendäres, von den Eltern gemachte Waldorfbuffet probieren...

Diesen und weitere Termin finden Sie in unserem Terminkalender.

Der Öffentlichkeitskreis

Unterricht

Die zwölf Jahre Waldorfschulzeit - ohne Sitzenbleiben, ohne Noten - werden in drei Stufen aufgeteilt:

  • Unterstufe (1. - 4. Klasse)
  • Mittelstufe (5. - 8. Klasse)
  • Oberstufe (9. - 12. Klasse)

Die Klassenlehrerzeit geht über acht Jahre (Unter- und Mittelstufe). Während dieser Zeit unterrichtet die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer jeden Morgen von 8:00 bis 9:40 Uhr im sogenannten Hauptunterricht. Hier wird nach dem Prinzip des Epochenunterrichts jeweils eines der Fächer (Deutsch, Mathematik, Naturwissenschaften, Sachkunde, Kunst) über drei bis vier Wochen konzentriert und vertiefend erarbeitet.

Im anschließenden Fachunterricht unterrichten FachlehrerInnen die Klassen in den Fächern Musik, Fremdsprachen (Englisch, Französisch), Eurythmie, Handarbeit, Werken, Gartenbau, Sport und Religion.

"Zeigt her Eure Füße, . . ." - Socken stricken im Handarbeitsunterricht der 5. Klasse