Absagen wegen des Coronavirus'

Seit dem 16. März findet an unserer Schule aufgrund der Entscheidung der Landesregierung kein regulärer Unterricht mehr statt. Weitere Informationen dazu - insbesondere was die Betreuung der Kinder betrifft - haben alle Elternhäuser per E-Mail erhalten.

Wann welche Klassen den sogenannten rollierenden Unterricht haben, wurde allen Elternhäuser per E-Mail mitgeteilt.

Bis zu den Sommerferine sind alle öffentlichen Veranstaltungen und alle Elternabende abgesagt. Wie es nach den Sommerferien weiter geht, können wir erst bekannt geben, wenn es eine Entscheidung der Schulaufsichtsbehörde für das ganze Land Nordrhein-Westfalen gibt. Aktuelle Informationen zu öffentlichen Veranstaltungen erhalten Sie jeweils in unseren Terminkalender.

Bleiben Sie gesund!

Der Öffentlichkeitskreis

Mitarbeit von Eltern und SchülerInnen

Die Mitwirkung der Eltern ist ein wesentlicher Bestandteil der FWS Minden. Die Schulgemeinschaft wird erlebbar durch gemeinsame Aktivitäten. Das kann die Mithilfe bei der Vorbereitung eines Klassenspiels sein oder bei der Bauepoche der 4. Klasse, aber auch die Leitung eines Arbeitskreises wie des Basar- oder Öffentlichkeitskreises.

Neben der aktiven Mitarbeit sind Eltern Teil der Selbstverwaltung der Schule. Im Elternrat treffen sich je zwei gewählte ElternvertreterInnen der Klassen 1 bis 12 und zwei Mitglieder des Lehrerkollegiums. Er ist Wahrnehmungsorgan und Beratungsort für alle klassenübergreifenden Fragen der Schulgestaltung. Zwei VertreterInnen des Elternrates nehmen jede Woche stimmberechtigt an der Organisationskonferenz des Kollegiums teil.

Auch die SchülerInnen sind Teil der Selbstverwaltung. Je zwei SchülerInnen aus den Klassen 7 bis 13 werden in den Schülerrat gewählt. Dieser berät die Schulleitung zu Fragen, die die SchülerInnen betreffen. Der Schülerrat ist genau wie der Elternrat Teil des Plenums, des obersten Beschlussorgans unserer Schule.